Heinrich Dreier
Heinrichstraße 9
97421 Schweinfurt
Tel.: 0172 8406025

Mitgliedschaft und Perspektive

1. Mitglied werden

In Deutschland sind mehr als 20 Millionen Bürger in 8.000 Genossenschaften Mitglied.

Jedes Mitglied hat eine Stimme - unabhängig von der Anzahl  seiner Anteile. Bis zu 100 Anteile a 100 € sind in unserer Genossenschaft möglich.  Außer dem eingezahlten Betrag besteht keine weitere Mithaftung, s.a. Satzung § 40.

Wir unterstützen eine schnellere Umsetzung von sauberen Energien, die Landwirtschaft und umweltgerechte Produktion. Somit gehen wir einher mit den alten Genossenschafts-Idealen bis hin zur neu etablierten Gemeinwohlökonomie. s.a. https://www.ecogood.org/de/

 

                          veraenderung

 

2. Nutzen für Mitglieder

• Für eine gesunde Lebensweise eintreten

• Fördern von neuen Energietechnologien, E-Mobilität etc.

• Energie-Checks für Mitglieder in Haushalt/Gewerbe ausführen

Schutz unserer Umwelt und Lebensgrundlagen

• Mitarbeit und Teilnahme an regionalen Umwelt-Gruppen

• Boni und freie Tickets bei einzelnen Messen/Veranstaltungen

• Kurzberatung bei Energetischer Sanierung im Haus

• Kurzberatung bei Fördermitteln und Finanzierung

 

 

3. Perspektive

Bei der Genossenschaft geht es grundsätzlich um "umweltgerechtes Leben",  für natürliche Lebensräume und eine lebenswerte Zukunft. Wir wollen die  Grundversorgung mit Trinkwasser, biologischen Lebensmitteln und bezahlbaren sauberen Energien unterstützen.

Wir treten ein für Ideen und Projekte sowohl im Non Profit-Bereich wie auch durch Beratungsleistungen und im Verkauf von Produkten im Agrar- und Energiebereich.

Im Non Profit-Bereich arbeiten wir an den Fragen der Zeit, begonnen bei Achtsamkeit, Cradle to cradle, Feinstaub, Gemeinwohlökonomie, Kreislaufökonomie nach Jeremy Rifkin und ökologische Landwirtschaft.  Diese Arbeit beschränkt sich nicht nur auf die allseits bekannten Newsletter und häufig verbreiteten Worthülsen, denn wir unterstützen konkrete und ausgesuchte Projekte, indem wir z.B.

- regelmäßig Studenten fördern, aktuell eine Masterarbeit zum Thema Dachgeschoss-Ausbau und vermeidbare Flächenversiegelung der natürlichen Böden oder auch

- durch den Handel von biologischem Olivenöl direkt von Erzeuger-Kooperativen aus Südeuropa, bei denen 75 % des Ertrags verbleiben

- Durchführen von Energie-Checks bis hin zu Photovoltaik-Installation und Anlagenbewertung

- Analysieren von umweltfreundlichen Produkten

Mit Ihrer Beteiligung in der Genossenschaft lassen sich somit die Voraussetzungen und Eigenmittel für kleinere und größere Projekte leichter erschließen sowie die Wertschöpfung regional nachhaltig fördern.

 

 
.